Deutsch
English

Die Kunst der U/W Photographie

Das Tauchen gibt uns Menschen die Möglichkeit, eine wunderschöne neue aber auch fremde Welt kennenzulernen und zu erkunden. Die Farbenpracht, die Artenvielfalt und all die schönen, und zum Teil auch eigenartigen Eindrücke, die wir unter Wasser erleben, können uns das Gefühl geben, einen Teil von etwas Grossem zu sein. Dieses Gefühl bringt uns dazu, alles zu vergessen und gibt uns Tauchern Zufriedenheit und Besinnung.
Der Wunsch, diese Momente unter Wasser durch eine Photographie festzuhalten, dürfte bei den Tauchern allgegenwärtig sein.

Die folgenden drei Schritte sollen eine Anregung sein, um sich ein bisschen über die Unterwasserphotographie Gedanken zu machen.

Der erste Schritt ist zu verstehen, was Photographie bedeutet.
Die Photographie gibt uns die Möglichkeit, die Augenblicke festzuhalten, die man mit Worten kaum beschreiben kann. Und darin ist auch die grösste Schwierigkeit versteckt.
Ein Foto sollte nicht nur ein Photo sein, sondern ein ausdruckvolles Werk, das Emotionen rüber bringt und eine Aussage ausdrückt.

Der zweite Schritt ist zu verstehen, was das wichtigste in der Photographie ist. Jeder Anfänger mit einer Einwegkamera kann ein perfektes Bild schiessen, wenn er den Aspekt des Lichts berücksichtigt.
Ob interner oder externer Blitz, ob Lampe oder nur Naturlicht, solange man das Foto mit dem Fokus auf das Einbeziehen verschiedener Lichtquellen schiesst, kann man aus einem Schnappschuss ein hochwertiges Kunstwerk machen.

Der dritte Schritt ist zu verstehen, dass man bei einem Foto wie bei einem Kunstwerk auf den Bildaufbau achten muss.
Es ist wichtig, einem Bild eine Aussage geben zu können. Ohne diese Aussage werden gute Motive zu langweiligen Abschnitten eines Photobuches.
Dies kann man verhindern, wenn man ein Motiv vom Hintergrund herausheben kann oder ein Motiv durch verschiedene Blickwinkel betrachtet und es geschickt in Szene setzt.