Deutsch
English

Dauin, Negros (Philippinen): Makrodives vom Feinsten

Eine Reise, viele verschiedene spannende Tauchplätze? Das ist möglich mit dem "Island Hopping" der Sea Explorer. Die letzte Destination meiner Reise (siehe frühere Berichte über das Kasai Village und Cabilao) führte ins Pura Vida nach Dauin.

Das Pura Vida ist ein Ort der Lebensfreude und der Erholung. Naturliebhaber kommen hier genauso auf ihre Kosten wie die Freunde des Spa's. Für die Nachteulen liegt das Pura Vida ideal. Lediglich ein paar wenige Kilometer weiter ist in Dumaguete Nightlife angesagt.

Klick auf das Photo um es zu vergrössern!

Der Sandstrand des Resorts geht nahtlos ins Hausriff über. Muckdiving ist angesagt, ein paar Reifen, Betonblöcke, kleinere Wrack machen den Sandboden abwechslungsreich und bieten Unterschlupf für verschiedene Meeresbewohner. Wer Muckdiving kennt, weiss, dass diese Tauchgänge sehr spannend sind. Einmal den Blick für die kleinen Kreaturen dieser Welt geschärft, bietet das Meer spannnende Einsichten ins Unterwasserleben. Die excellenten Guides helfen, die Tierchen zu finden, so dass jeder Tauchgang ein Erlebnis wird.

Das Gebiet um Dauin ist bekannt für diverse Cephalopoden: Flamboyant Cuttlefish, Bobtail Squid, dann und wann ein Wonderpus und auch grössere Sepien leben hier. Die Krabben und Garnelenwelt ist einmalig. Crinoid shrimps, gefärbt in den Farben ihrers Wirt-Federsterns, der passende Squat Lobster dazu oder die Skeleton Shrimps, die Xeno Crabs, transparente und rote Garnelen machen das Suchen und Beobachten zum Riesenspass und die biologisch interessierten kommen voll auf ihre Kosten.
Nur ein paar Schritte vom Hausriff befinden wir uns an einem Platz mit Korallen, Seegras und Sand: Lucas Sanctuary.  Es ist einer der vielen Schutzgebiete die zeigen, dass der aktive Schutz der Lebensräume sich auszahlt. Wir finden hier zum Beispiel oder Skorpionfische, Muränen und massenhaft Krabben und Garnelen.

In Dauin North, aber nicht nur dort, ist die Kinderstube des Frogfish: Die 1-2cm grossen juvenilen Frogfishes gefärbt in orange weiss oder ganz in rot finden dort Verstecke und Futter. Hier finden wir Sandflächen mit hundertenden scheuen Röhrenaalen, den Harlekin Ghostpipefish, Seepferdchen, Feuerfische von C.a. 5 Bootsminuten (Ja, die Anreise zu den Tauchplätzen ist sehr kurz hier in Dauin, abgesehen vom sehr zu empfehlenden Tagestrip nach Apo Island) und wir kommen am Sarah's Place an. Wir waren noch nicht richtig nass, erspähte Carlos (ein wahres Adlerauge von einem Guide) einen Flamboyant Cuttlefish. Weiter begrüssten uns ein Walkman, gelbe Seenadeln, Kurztaschen-Zwerg-Nadelpferdchen, juvenile Frogfishes, Skeleton Shrimps, mehr oder weniger transparente Garnelen und vieles mehr.

Wer sich mal etwas Weitsicht und grössere Tiere gönnen mag, macht einen Tagesausflug nach Apo Island. Farbige Korallen, Schwämme, Seeschlangen, Schildkröten und dann und wann auch Schwärme grösserer Fische leben um diese kleine Insel herum.
So hat in Dauin jeder Tauchplatz seinen eigenen Charakter und viele Überraschungen an Lager. Dei Artenvielfalt im Makrobereich ist ganz stark und das Preis/Naturverhältnis wie generell in den Philippinen eine eigene Klasse.



Klick auf das Photo um es zu vergrössern!