Deutsch
English

Tauchparadies Bali - für jeden Geschmack etwas dabei!

Die Götterinsel Bali im indonesischen Archipel erfreut sich seit Jahren anhaltender Beliebtheit, auch im Tauch-Tourismus. Intakte Korallenriffe mit einem beachtlichen Reichtum an Riffbewohnern, atemberaubende Landschaftsbilder mit Vulkanen, Wälder und Reisterrassen, faszinierende Kulturgüter oder auch die liebenswürdige Bevölkerung sind wenige der unzähligen Argumente für einen Urlaub im Inselparadies.

Bali beherbergt namhafte, renommierte Tauchplätze, u. a. das Wrack der "U.S.S. Liberty" bei Tulamben oder das Meeresschutzgebiet der Insel "Menjangan". Die meisten Riffe Balis sind auch für wenig erfahrene Taucher einfach zu meistern. Die anspruchsvollsten Reviere und eher den erfahrenen Tauchern vorbehalten, liegen in der Meeresstrasse zwischen Bali und Lombok. Hier im Südosten der Insel können enorme Strömungen auftreten und Sprungschichten mit nährstoffreichem Tiefenwasser lassen manchen Tauchgang zum Wechselbad der Gefühle werden. Diese oft rauen Voraussetzungen sorgen jedoch auch für interessante Bedingungen am Tauchplatz. Um die Inseln "Nusa Penida und Lembongan" sowie bei den Felsen vor der Küste der Ortschaft Candidasa, den "Gilis", trifft man einen gesunden Fischbestand und die meisten Grossfische um Bali an. Riffhaie, Rochen und Schwarmfische bilden eine tolle Abwechslung zum allgegenwärtigen Makrokosmos. Der "Manta-Point" im Süden "Nusa Penidas" trägt seinen Namen meist zu Recht. Gelegentlich werden hier gar andere Besucher der Hochsee gesichtet, wie der Mondfisch "Mola Mola" zum Beispiel.

Die spannenden und abwechslungsreichen Tauchgebiete des Südostens erreicht man am besten ab Candidasa. In weniger als 60 Minuten erreicht das Tauchboot über ein Dutzend Tauchplätze in der Strasse von Lombok. In einer knappen Stunde erreicht man per Auto auch das weltbekannte Wrack vor Tulamben oder das Makroparadies "Seraya Secrets". Obwohl der kleine Touristenort Candidasa keine Badestrände bietet, findet man hier ein überschaubares Angebot an Geschäften, Märkten, Shops und Restaurants. Candidasa ist auch ein hervorragender Ausgangspunkt für Ausflüge. Ubud, die Reisterrassen oder die Vulkane "Gunung Agung" oder "Gunung Batur" erreicht man bequem in Tagesausflügen.

Die familiäre Anlage "Lotus Bungalows" ist unsere Empfehlung für einen Tauchurlaub im wilden Osten. Sie beheimatet die professionelle und hervorragend ausgestattete Tauchbasis "Gangga Divers" Bali. Die Bungalows sind eher klein und zweckmässig, ausgestattet mit Minibar, Wasserspender und Klimaanlage. Sie überraschen mit einem schönen offenen Badezimmer und einer möblierten Terrasse. Natürlich stehen auch ein Pool und eine idyllische Gartenanlage mit Meerblick zur Verfügung. Das Team um Jan und Henriette aus Dänemark umsorgt die Gäste aufmerksam und überrascht täglich mit leckeren Gerichten. Wer die Zeit auf Bali nicht nur unter Wasser verbringen möchte, kann im Hotel auch diverse Touren zu den Sehenswürdigkeiten buchen.

Gangga Divers Bali ist ein Ableger des PADI 5 Star Centers in Nord-Sulawesi auf Gangga Island. Die Tauchbasis ist bekannt für einen hohen Kundenservice sowie professionellen Tauchbetrieb. Je nach Tauchplatz werden morgens und nachmittags Ausfahrten oder Tagestrips mit 2 bis 3 Tauchgängen angeboten. Rund 10 Fahrminuten vom Resort entfernt liegt die eigene Anlegestelle für das moderne Schnellboot mit Toilette. Zudem stehen den Tauchern bequeme Fahrzeuge für die Küstentauchgänge zur Verfügung. Komplette Mietausrüstungen, Nitrox und kleine Tauchgruppen mit Spielraum für individuelle Wünsche sind weitere Gründe, mit "Gangga Divers" abzutauchen.