Deutsch
English

El Rei Del Mar

El Rei del Mar ist ein professionelles und ansprechendes Tauchcenter, welches im Hotel Panorama untergebracht ist. Das Hotel selbst besitzt Internet (WI-FI), Spa, Pool, ein leckeres Buffet und ein Fitnessraum. El Rei del Mar bietet die Unterkunft im Hotel Panorama mit Tauchen bei den Illes Medes als Dive-Packages an.

In der Tauchschule wirst du in Spanisch, Englisch und Französisch herzlichst empfangen.
Das ganze El Rei del Mar Team ist professionell, hilfsbereit und humorvoll. Die Abläufe eines Tauchtages sind genau definiert und somit kann das Tauchen sehr schnell genossen werden.

Das moderne Tauchschiff von El Rei del Mar besitzt ausreichend Platz für den einzelnen Taucher. El Rei del Mar besitzt zwei dieser Schiffe, mit welchen sie 3-mal täglich zu den Illes Medes fahren. Diese zwei Tauchschiffe sind nach unserem Empfinden die am besten ausgestatteten Schiffe im Hafen.

Diese zwei Schiffe verfügen über:

  • Ein Lift, welchen den Taucher aus dem Wasser direkt auf das Boot befördert
  • Ein WC für den Notfall und eine Dusche
  • Ein Sonnendeck zum Entspannen
  • White Board und Tauchplatzkarten für ein kompetentes Briefing


Tauchgänge:
Die Tauchgänge um 09:00 und 11:00 sind jeweils am gleichen Tauchplatz und meist sehr gut besucht (Hochsaison ca. 15 - 25 Personen).
Der Tauchgang um 15:00 ist mit ca. 10 - 20 Personen etwas ruhiger und steuert einen neuen Tauchplatz an.
Die Fahrt vom Hafen zum Tauchplatz bei den Illes Medes dauert ca. 10 - 20 Minuten.

Um 17:00 ist der letzte Tauchgang, welcher zu den Klippen vor L'Estartit führt. Dieser Tauchgang wird für Kurse oder Schnuppertauchgänge genützt.

Das zweite Schiff gibt der Tauchschule die Möglichkeit, auch in der Hauptsaison einen Tauchclub ideal zu bedienen. Dazu bietet die Tauchschule von April bis November solche Gruppenangebote an.


Tauchen bei den Illes Medes:
Die Illes Medes haben in den letzten Jahrhunderten einiges gesehen und erlebt. Die Hauptinsel Meda Gran diente als Ritterfestung im 15. Jahrhundert und war später auch ein gefürchtetes Piratennest. Im 18. Jahrhundert wurde auf der Meda Gran ein Gefängnis errichtet, welches im 19.Jahrhundert darauf zur kleinen Militärgarnison umfunktioniert wurde.
Das Gebiet um die Illes Medes ist seit 1990 ein streng geschütztes Unterwasser-Naturschutzgebiet, welches permanent überwacht wird. Die vielen Tauchschulen und Tauchboote sind limitiert und haben strenge Auflagen. Die unvergleichbare Artenvielfalt verdankt Illes Medes auch einem Fischereiverbot welches bereits 1983 in Kraft trat.

Die Unterwasserwelt:

Das Mittelmeer hat viele Gesichter, doch das Gesicht der Illes Medes scheint sich von jedem Tauchplatz zum andern erneut zu verändern. Über brache und grüne Felsen bis hin zu farbenprächtigen Korallengärten, gibt es hier fast alles was ein Taucherherz höher schlagen lässt. Höhlen, Steilwände und unglaublich viel Leben machen die Illes Medes zu einem ganz besonderen Tauchgebiet. Ich durfte einer Vielzahl an Zackenbarschen, Barrakudas und sogar einem Congeraal begegnen. Die Felsen um die Illes Medes und die Strömung bringen riesige Fischschwärme mit sich. Ab und zu können auch Adlerrochen gesichtet werden.