Zum Inhalt springen

Nikon AW130 - Macht Lust auf Action!

In der heutigen Zeit, bei der jedes Erlebnis unmittelbar geteilt, veröffentlicht oder gepostet werden soll, stellt die Nikon AW130 ein unverzichtbares Alltagswerkzeug dar. Sand, Schlamm, Schnee oder selbst eine Wassertiefe von bis zu 30m mag dieser Kamera nichts anhaben.

Aufbau und Funktionen

Die Nikon AW130 hat in ihrer handlichen Bauweise Einiges zu bieten. Outdoor-Anwendungen wie Karten, Altimeter, Tiefenmesser und Kompass sind nur ein paar Features, welche diese Kamera zu einem perfekten Begleiter machen.
Eine ganz spezielle Funktion hat es uns aber so richtig angetan - die Möglichkeit, die Kamera mit einem Mobilen Gerät (Smartphone) zu verbinden. Mit dieser Funktion können Fotos schnell und unkompliziert via Wireless von der Kamera auf ein Smartphone geladen werden. Mit der "Wireless Mobile Utility" - App für Android Geräte kann man sogar ferngesteuert auf die Kamera zugreifen und Fotos machen.
Diese Funktion eröffnet viele neue Möglichkeiten und wird wahrscheinlich den einen oder anderen Detektiv begeistern. Für Landschaft- und Tierfotografen, heisst dies, man kann in einem sicheren Abstand scheue oder gefährliche Tiere fotografieren.

Des Weiteren besitzt die AW130 über diverse Fun-Filter und reichlich Einstellmöglichkeiten, welche das Fotografieren vereinfachen und für Spass sorgen.
Wer bei der Nikon einen manuellen Bereich sucht, bei der die Blende und Verschlusszeit geregelt werden können, wird bei dieser Kamera nicht fündig - was auch gleichzeitig der einzige minus Punkt dieses Gerätes darstellt.

Unterwassermodus

Einmal eingestellt, lässt sich die Kamera einfach bedienen und sorgt für gestochen scharfe Bilder. Die AW130 hat bei unseren Tauchgängen Einiges einstecken müssen und hat bewiesen, dass es sich hierbei um eine "knallharte" Outdoor-Kamera handelt, welche im "Dreck" liegen, im Flussbeet nachgezogen oder herunterfallen kann, ohne gleich kaputt zu gehen.

Mit dem Tiefenmesser hat man während dem Fotografieren seine Tiefe stets im Griff. Der Bereich zwischen 30m und 35m ist zudem rot markiert, um zu signalisieren, dass man nicht tiefer gehen sollte. Bei der ersten Bildbetrachtung auf der Kamera werden die jeweiligen Tiefen der Fotos gleich auf der Kamera angezeigt. Etwas schade, dass diese Information auf dem PC nicht mehr ersichtlich ist.

Zubehör

Nebst dem USB Aufladekabel, einem Manual, einer Umhängeschlaufe und einer kleinen Bürste gibt es noch das eine oder andere Zubehör, welches für diese Kamera interessant ist. Wie zum Beispiel der Adapteraufsatz für ein fiberoptisches Kabel, welches für einen externen Unterwasserblitz benötigt wird.
Mit einem Unterwasserblitz kann in dunklen Tiefen für genügend Licht gesorgt werden und bringt in Korallengärten die Farbe zurück auf das Foto.

Den Bericht als PDF

Weitere Informationen

Nikon Schweiz AG
Nikon AW130

Technische Daten

Effektive Auflösung:
16,0 Mio.

Bildsensor:
1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor, Gesamtpixelzahl: ca.16,76 Mio.

Objektiv:
NIKKOR-Objektiv mit optischem 5-fach-Zoom

Brennweite:
4,3 bis 21,5 mm (Bildwinkel entspricht 24 bis 120 mm bei Kleinbildformat)

Lichtstärke:
1:2,8 bis 1:4,9

Vergrösserung:
Bis zu 4-fache Vergrösserung

Bildstabilisierung:
Bewegliche Linsengruppe und Digital-VR

Autofokus:
AF mit Kontrasterkennung

Fokusbereich:
[W]: ca. 50 cm bis unendlich, [T]: ca. 50 cm bis unendlich; Nahaufnahme: ca. 1 cm bis unendlich

Monitor:
7,5 cm (3 Zoll) grosser OLED-Monitor mit ca. 921.000 Bildpunkten, grossem Betrachtungswinkel, Antireflexbeschichtung und fünfstufiger Helligkeitsregelung

Elektronischer Kompass:
16 Kardinalpunkte (Positionskorrektur mit dreiachsigem Beschleunigungssensor, automatische Korrektur des abweichenden Winkels und automatische Offset-Anpassung)

GPS - Standortdaten:
GPS-Empfangsfrequenz 1.575,42 MHz, geodätisches Referenzsystem: WGS 84; GLONAss-Empfangsfrequenz: 1.598,0625 MHz bis 1.605,3750 MHz, geodätisches Referenzsystem: WGS 84

Barometer:
Anzeigebereich: ca. 500 bis 4.600 hPa

Höhenmesser:
Anzeigebereich: ca. -300 bis +4.500 m

Tiefenmesser:
Anzeigebereich: ca. 0 bis 35 m

Wasserdichtigkeit:
Entsprechend JIS/IEC-Schutzart 8 (IPX8) (unter Nikon-Testbedingungen), Unterwasseraufnahmen bis zu einer Wassertiefe von 30m und für eine Dauer von 60 Minuten möglich

Staubdichtigkeit:
Entsprechend JIS/IEC-Schutzart 6 (IP6X)

Stossfestigkeit:
Nikon-Testbedingungen bestanden; konform zu MIL-STD 810F, Methode 516.5 - Stossfestigkeit (Fall aus einer Höhe von 210cm auf eine Oberfläche aus 5 cm starkem Sperrholz (äussere Veränderungen wie abblätternde Lackierung und Deformation des Aufprallbereichs sowie Wasserdichtigkeit werden im Rahmen dieses Tests nicht geprüft). Diese Tests sind keine Gewähr dafür, dass die Kamera unter allen Bedingungen frei von Beschädigungen bleibt.)