Zum Inhalt springen

Suunto D5 - Eine neue Ära hat begonnen

Bereits mit den neuen Sportuhren, welche mit 80 verschiedenen Sportmodis, Touchscreen und Smartwach-Eigenschaften brillieren, wurde von Suunto ein neuer Standard definiert.

Mit dieser neuen Ära an wasserdichten Alleskönnern wurde auch gleich die neue D5, die äquivalente Tauchvariante (D=Dive) der Suunto 5, lanciert. Dieser Tauchcomputer lässt nicht nur Taucherherzen höherschlagen, sondern erfüllt auch die Bedürfnisse der modernen Zeit.

Highlights

In der heutigen Zeit möchte man seine Erlebnisse teilen, doch wurden die Tauchgänge meist in den dicken und unhandlichen Logbüchern niedergeschrieben und allfällige Daten der Tauchcomputer mussten über eine serielle Schnittstelle mühsam auf einen Rechner exportiert werden. Mit der neuen Suunto App wurde eine Plattform erschaffen, auf welcher man seine Taucherlebnisse und auch Sportaktivitäten (z.B. mit der Suunto 5 oder Suunto 9) einfach verwalten kann. Die Daten werden vollautomatisch über Bluetooth auf dein Smartphone übertragen und können anschliessend bearbeitet und zum Beispiel mit Fotos ergänzt werden. Diese Aktivitäten oder Erlebnisse können anschliessend mit Freunden und oder der Suunto Community geteilt werden.

Das Design dieser Uhr sorgt nicht nur bei Tauchern für reges Interesse, es wirkt auch als Blickfang im Alltag. Mit seinem sportlich-luxuriösem Äussern und einem mit Mineralkristall Glas geschütztem Smartwatch-Display ist die D5 auch ein täglicher Begleiter, mit dem man ein Statement setzt.

Funktionen

Nicht ganz so umfänglich wie beim EON Steel, aber dennoch mit einem hohen funktionalen Nutzen, können die Anzeigen der verschiedenen Modis auf seine persönlichen Wünsche angepasst werden. So können die anzuzeigenden Informationen mittels Dropdownmenü und der Software DM5 ausgewählt werden. Bei dieser Gelegenheit können auch gleich Tauchgänge auf dem Rechner gesichert werden.

Zubehör

Der Suunto Tank Pod ist für die D5 ein wichtiger Bestandteil der verschiedenen Funktionen. Demzufolge ist dessen Anschaffung aus unserer Sicht beinahe ein «Muss». Mit Hilfe der Druck-Daten vom Tankinhalt können wichtige Berechnungen und Anzeigen auf dem Tauchcomputer angezeigt werden.

Für Kaltwassertaucher empfiehlt sich eine Armbandverlängerung, damit die Uhr auch gut bei einem Trockentauchanzug getragen werden kann. Das einfache Prinzip des Wechselns der Armbänder, basiert auf einem Stift, welcher von der Innenseite her, eingezogen werden kann. Einfach, schnell und unkompliziert können die Längen oder gar der Style der D5 verändert werden.

Unser Fazit

Die Uhr verspricht enorm viel Spass und hat in Kombination mit der Suunto App (und eventuell einer weiteren Sportuhr) ein hohes Suchtpotential. Die intuitive Bedienung der Uhr, die Leichtigkeit Daten zu synchronisieren und die funktionierende Community im Hintergrund, machen diesen Tauchcomputer zu einem «Must-Have».

Als langjähriger Suunto Kunde bin ich von der Innovation dieser Marke beeindruckt.

Den Bericht als PDF

Technische Daten

Gewicht:
90g

Lünettenmaterial:
Edelstahl

Glasmaterial:
Mineralkristall

Gehäusematerial:
Verstärkter Verbundstoff

Armbandmaterial:
Silikon

Wasserfestigkeit:
100m

Batterietyp:
wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku

weitere Spezifikationen findest du hier