Deutsch
English

Zamboanguita: Ein Traum gleich vor der Haustüre

Wo vereinigen sich Muckdiving mit den schönsten Korallengärten? Wo trifft der Mimic Octopus auf den Barracuda? In Zamboanguita, einem kleinen Dorf am Strand von Negros Oriental in den Visayas auf den Philippinen!

Das Resort
Erst ein Jahr offen, hat sich das Acqua Dive Resort bereits unter den Fotografen etabliert.  Kein Wunder, das "Hausriff" aus dunklem Vulkansand strotzt vor Artenvielfalt. Keine 20 Bootsminuten vom Acqua Dive entfernt, liegt das korallenreiche Apo Island. Und 5 Minuten um die Ecke ist Basak, der Tauchplatz wo sich häufig Barrakudas versammeln. 200-300 Individuen sind keine Seltenheit. Daneben bietet Basak Schwärme von Wimpelfischen und Süsslippen.

Doch zuerst zum Resort: Das Acqua Dive ist ein Boutique Resort vom Feinsten. Vom Inhaberpaar mit Liebe zu den Details und den Gästen geführt, fühlt man sich hier zu Hause wie in einer grossen Familie. Das Resort besteht aus einer grossen Villa mit wirklich sehr geräumigen Zimmern. In der Eingangshalle befinden sich auch gleich die Kameratische mit Stromversorgung für die Ladegeräte. Die Wege sind nah hier, von der Villa zur Tauchbasis, zum Einstiegsort sind es insgesamt 50- 60 Meter.

Ein herrlicher Pool lädt zum Treff nach dem Tauchgang oder zu einem Schwumm mit Delphin und Meerjungfrau. Eine Liegewiese mit aufwendig gepflegtem Rasen und das Restaurant vervollständigen das Resort. Es ist sehr gemütlich und erholsam hier im Acqua Dive. Das Essen ist richtig lecker. Die Karte bietet eine Mischung aus lokalen, globalen und koreanischen Gerichten. 

Klick auf das Photo um es zu vergrössern!

Das Hausriff
Der Strand in Zamboanguita ist vulkanischen Ursprungs und lädt zum Muckdiving der Extraklasse ein. Anglerfische, zum Beispiel, in allen Formen und Farben. Ein während meines Aufenthalts ebenfalls anwesender Gast hat schon 17 Stk. gezählt. Der Rekord liegt aber bei 27 Individuen für einen einzelnen Tauchgang! Und sie wissen ihr Gebiet zu beherrschen. Eines kleiner roter ist mir doch tatsächlich während des Fotografierens auf die Kamera zu geschwommen, wo er sich zwischen der Blitzbuchse und dem Gehäuse niedergelassen hat. Natürlich war dann kein anderer Fotograf in der Nähe...

Seepferdchen gibt's ebenfalls viele. In unserer Photo Clinic hatte jeder Teilnehmer mindestens ein persönliches Seepferdchen zum Üben.
Nach ein paar Tauchgängen schärft sich das Auge für die wirklich kleinen Dinge. Auf einem Feuerseeigel finden wir eine kleine Garnele. Garnelen aller Art finden wir nicht nur auf dem Feuerseeigel, wo auch schon die berühmten Colemans Partnergarnelen gesichtet wurden, sondern auch auf den verschiedensten Anemonen oder ganz speziell auf den Seefedern.  Sehr ungewöhnlich sind auch die Skeleton Shrimps welche auf dem Sandboden Ihre Kolonien bilden.

Generell ist das Hausriff die Kinderstube für viele Lebewesen. Feuerfische oder Anglerfische, der kleinste so gross wie die Spitze eines Zeigestocks, oder die juvenilen roten Snapper, die so gar nicht aussehen wie ihre Eltern. sie sind Schwarz weiss gefärbt und leben zwischen den Stacheln des roten Diademseeigels.
Der Strand ist Wohnraum für manche Sepienart. von der kleinen, flammenden Sepia zu den grossen Pharao Sepien, welche wir bei der Paarung beobachten durften. Krabben gibt's hier auch "en masse". Kleine und grosse, scheue und mutigere. Ein Nachttauchgang ist hier unbedingt zu empfehlen.

Last but not least wohnt hier gleich vor der Haustüre der Mimik-Oktopus. Ein wahrer Künstler an Nachahmung seine Mitbewohner auf dem Meeresgrund. Ob Flunder oder Krabbe, der Mimik-Oktopus macht sie alle nach.

Apo Island
Völlig unterschiedliche zum Muckdiving am Hausriff ist Apo Island Der direkteste Weg dorthin führt übers Acqua Dive in Zamboanguita. In 20 Bootminuten sind wir drüben wo uns wunderschöne Korallengärten erwarten. Ja, der grosse Sturm hat seine Schäden hinterlassen. Aber nach wie vor ist es ein Traum dort zu tauchen. Seeschlangen kann man beobachten oder die Schildkröten. Vor allem die älteren und grösseren Individuen lassen sich nicht aus der Ruhe bringen und fressen friedlich vor sich hin. Dabei kann es schon mal vorkommen, dass eine Schildkröte dir den Dome-Port mit ihren Armen sauber putzt.

Klick auf das Photo um es zu vergrössern!